07. Februar 2018

Gottesdienst und Vortrag im Rahmen der Reformations-Ausstellung in der Saarbrücker Johanneskirche


Im Rahmen der Ausstellung „reFORMation – transFORMation“ in der Saarbrücker Johanneskirche spricht am Freitag, 16. Februar, um 19 Uhr Pfarrerin Cornelia Coenen-Marx zum Thema: „Aufbrüche in Umbrüchen. Christsein und Kirche in der Transformation“.

Coenen-Marx war in den achtziger Jahren Gemeindepfarrerin im Rheinland. Sie ist Gründungs-Mitherausgeberin des Magazins „Chrismon“. Von 2007 bis 2015 leitete sie das Referat für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Evangelischen Kirche in Deutschland.  Sie gründete das Beratungsinstitut „Seele und Sorge“. 2013 erschien ihr Buch „Seele des Sozialen“  und 2015 „Aufbrüche in Umbrüchen. Christsein und Kirche in der Transformation“.

Am Sonntag, 18. Februar, predigt Conen-Marx um 11 Uhr im Gottesdienst in der Johanneskirche, der unter dem Titel „Mut zur Liebe“ steht. Liturgie und die musikalische Gestaltung übernehmen  Pfarrer Herwig Hoffmann, Verena Jochum (Harfe) und Jörn Sparfeldt (Orgel).

Die Ausstellung ist ein Projekt der Evangelischen Kirche im Rheinland zum 500. Reformationsjubiläum. Sie ist noch bis zum  18. März von Di. bis So. von 15 bis 18 Uhr in der Johanneskirche zu sehen.





Zurück