12. September 2019

„Musik macht’s möglich“: Wer bekommt den siebten Ehrenamtspreis?


Bereits zum siebten Mal verleiht die Evangelische Kirche im Rheinland ihren Ehrenamtspreis. Unter dem Motto „Musik macht’s möglich“ steht diesmal die kirchenmusikalische Arbeit im Fokus.

Es werden Beispiele kirchenmusikalischer Tätigkeit gesucht, die den Glauben fördern, Gemeinschaft erleben lassen, zum Mitmachen einladen, Gemeindeleben gestalten und die neue Wege der Verkündigung des Evangeliums entdecken.

110.000 Ehrenamtliche sind ein Schatz

Mehr als 110.000 Menschen engagieren sich in der Evangelischen Kirche im Rheinland ehrenamtlich. Um diesen Schatz sichtbar zu machen, schreibt die rheinische Kirchenleitung den Ehrenamtspreis aus. Damit sollen sowohl erprobte als auch neuartige Formen ehrenamtlicher Arbeit in Kirche und Diakonie gewürdigt, gefördert und öffentlich vorgestellt werden.

Stichtag: 31. Dezember 2019

Eigenbewerbungen und Vorschläge sind ab sofort bis zum 31. Dezember 2019 möglich. Die detaillierten Ausschreibungsinformationen gibt es hier zum Download. Der Vorschlag bzw. die Bewerbung muss eine kurze Beschreibung des Projekts, eine kurze Begründung und Namen und Anschrift einer verantwortlichen Kontaktperson enthalten. Eine von der Kirchenleitung berufene Jury sichtet die eingegangenen Vorschläge, besucht die in die engere Wahl gekommenen Projekte und wählt drei von ihnen für den Preis aus.

Verleihung des Preises durch Präses Manfred Rekowski

Am 30. August 2020 verleiht der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski,  die  Preise, die mit jeweils  1000 Euro dotiert sind, an die Siegerprojekte. Die Preisverleihung wird im Rahmen eines Gottesdienstes und eines Empfangs in der Markuskirche in Köln-Porz stattfinden.





Zurück