02. Juni 2018

Organspende: „Ein unglaublicher Akt der Nächstenliebe“


Im ökumenischen Dank-Gottesdienst beim „Tag der Organspende“ in Saarbrücken machte der evangelische Klinikseelsorger Peter Sorg deutlich, wie wichtig es ist, Organe zu spenden. „Leben zu schenken, auch durch eine Organspende, das ist ein unglaublicher Akt der Nächstenliebe“, sagte er in der Predigt.

Den Dankgottesdienst in der Ludwigskirche unter dem Motto  „Organspende hat viele Gesichter“ gestalten die beiden Klinikseelsorger Erwin Graus vom CaritasKlinikum Saarbrücken und Peter Sorg vom Klinikum Saarbrücken, Organempfänger, Angehörige, an der Organspende Beteiligte sowie Transplantationsmediziner. Sie alle brachten ihre Gedanken und Anliegen ein

 

„Als Christen glauben wir, dass Gott uns sein Angesicht zuwendet, und dass uns das heilen kann. Gott, stelle uns wieder her! Lass dein Angesicht leuchten und wir sind gerettet ( Psalm 80, 4)“ sagte Sorg in seiner Begrüßung. „Wir kommen heute hier zusammen, um unter Gottes Angesicht danke zu sagen für so viele Leben, die ‚wieder hergestellt‘ sind dank einer Organspende. Unter seinem Angesicht sind wir aber auch hier, um vor ihn alle Nöte des Körpers, der Seele und des Gewissens zu bringen, alle Drangsal, die Menschen durchleiden, denen dieses Thema existenziell nahe rückt.“


Die Ansprache zum Herunterladen



Zurück