23. Mai 2019

Über 50 Gemeinden öffnen bei der „Nacht der Kirchen Saar“ an Pfingstsonntag ihre Gotteshäuser


Mit einer Open-Air-Veranstaltung auf dem Saarbrücker Ludwigsplatz wird in diesem Jahr an Pfingstsonntag, 9. Juni, um 18 Uhr die „Nacht der Kirchen Saar“ eröffnet. Über 50 Gemeinden haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Die Eröffnung steht unter dem Motto „Wovon wir träumen“ und wird musikalisch gestaltet von der Messdiener-Band „Holytones“ aus St. Wendel-Winterbach. Im Anschluss bieten Kirchengemeinden im ganzen Saarland vielfältige Programme vor Ort an.  Die Schirmherrschaft zur „Nacht der Kirchen Saar“ hat wieder der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans, übernommen.

 

Über 50 Gemeinden haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Sie werden landesweit, von Homburg bis Dillingen, von Brebach bis Weißkirchen-Rappweiler, die Türen ihrer Gotteshäuser weit öffnen. Besucherinnen und Besucher können Kirchenräume neu entdecken, bei Musik, Lesungen, Licht, Essen und Trinken, Gastfreundschaft, aber auch in Stille und Gebet.

 

In Zusammenarbeit mit dem „Wochenspiegel“ erscheint Ende Mai ein Programmheft mit allen teilnehmenden Kirchen. Das ausführliche Programm gibt es dann auch im Internet: www.nacht-der-Kirchen-saar.de

 

 

Die Nacht der Kirchen wird unterstützt

von der Vereinigten Volksbank e.G, der Pax Bank, dem Sparkassenverband Saar, der Firma Kerzen Pazen, der Regierung des Saarlandes, der Landeshauptstadt Saarbrücken sowie weiteren Spenderinnen und Spendern. Medienpartner ist der WOCHENSPIEGEL.

 





Zurück