26. Mai 2020

Simone Enthöfer übernimmt den Fachbereich „Missionale Kirche“ der EKiR


Simone Enthöfer wird neue Landespfarrerin in Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung, Arbeitsbereich Missionale Kirche, der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die 51-jährige bisherige Landesjugendpfarrerin übernimmt den Fachbereich in Wuppertal am 1. September.

 Damit tritt die amtierende rheinische Landesjugendpfarrerin die Nachfolge von Christoph Nötzel an, der in eine Gemeindepfarrstelle gewechselt ist.

Profil von Gemeinden stärker entwickeln

„Der Fachbereich hat insbesondere die Aufgabe, missionarische Glaubensbildung und missionarischen Gemeindeaufbau zu fördern. Das geschieht konkret beispielsweise durch die Ausweitung digitaler Glaubenskommunikation, in der Stärkung von Profilentwicklung in Gemeinden, in der Durchführung von Veranstaltungen und Projekten, in der Entdeckung und Vertiefung neuer Formen von Spiritualität“, beschreibt der zuständige Leitende Kirchenrat Jürgen Sohn das Spektrum, um das es bei missionarischer Kirche geht. „Diesen Herausforderungen stelle ich mich gerne“, sagt Simone Enthöfer: „Ich freue mich darauf, mit meinem persönlichen Glauben und meinen Fähigkeiten in und mit anderen Menschen die Sehnsucht nach Veränderungen in unserer Kirche zu wecken, kreative Umsetzungen missionarischer Ideen zu ermöglichen und so das Evangelium unter die Leute zu bringen.“

Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung

Das Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung der rheinischen Kirche mit Sitz in Wuppertal unterstützt Gemeinden vor Ort darin, kompetent und lebendig Kirche zu sein. Es bietet Lösungsräume für Fragen und Ideen und entwickelt Impulse zur Kirchenentwicklung im Dialog. Das geschieht konkret durch Beratung, Qualifizierung und Vernetzung mit der gebündelten Kompetenz von neun verschiedenen Fachbereichen, darunter zum Beispiel Kirchenmusik und Prädikantenarbeit.





Zurück